SüdstadtFrühstück 2015

Am Sonntag, den 17.05.2015 fand vor der bis zum Abzug von den Amerikanern genutzten Kirche, der “Chapel”, an der Römerstraße, das zweite vom Stadtteilverein Heidelberg-Südstadt e.V. organisierte “StadtteilFrühstück” statt, nachdem am Vorabend einige mit Sense, Besen und Schaufel ausgerüstete Mitglieder des Stadtteilvereins den deutlich sichtbaren Spuren der Verwaisung im Außenbereich der Chapel zu Leibe gerückt waren.

Das Resultat konnte sich sehen lassen, leider drohte am nächsten Morgen das Wetter einen Strich durch die Rechnung zu machen, doch punktgenau zum Willkommensgruß und der Eröffnung des “Mitbringbuffets” durch die 1. Vorsitzende des Stadtteilvereins Ursula Röper, kam die Sonne zum Vorschein. Die ca. 80 Gäste – Vereinsmitglieder, potentielle Vereinsmitglieder, junge Familien und alteingesessene Südstädter genossen sichtlich das gemeinsame Frühstück vor der denkmalgeschützten Chapel bei angeregten Gesprächen, Diskussion und Gedankenaustauschen über das Weltgeschehen im Allgemeinen und das Leben in der Südstadt im Speziellen.

Zwei Kernthemen des Vereins – Konversion als Voraussetzung einer gelungenen Stadtteilentwicklung und Weiternutzungsmöglichkeiten der Chapel als Lebensraum für alle Generationen – waren natürlich in diesem Rahmen allgegenwärtig. Die gemeinsame Malaktion unter der Ägide der beiden in der Südstadt und Rohr- bach ansässigen Künstlerinnen Petra Lindenmeyer und Grete Werner-Wesner, wurde von den Gästen aller Altersgruppen mit Begeisterung angenommen – die gemeinsam erarbeiteten Werke können auch in den nächsten Tagen noch an den Zäunen vor der Chapel zur Römerstraße besichtigt werden.

Rückblickend war auch in diesem Jahr das „StadtteilFrühstück“ eine sehr gelungene Veranstaltung, die das Potential hätte, zu einem Jour Fixe im Leben des noch jungen Stadtteilvereins zu werden.

C. Larenz